Skip to navigation Skip to content

DAS DESMA TECHNIKUM

Immer effizientere und sicherere Prozesse ermöglichen

Köpfe für zukunftsweisende Produkte. Die Entwicklungen von DESMA entstehen im DESMA Technikum in Fridingen und werden dort auch zur Serienreife geführt. Neben unserem Stammsitz kümmern sich auch an den DESMA Standorten USA, Indien und Chinas Expertenteams aus Ingenieuren und Verfahrenstechnikern gemeinsam mit den Serviceteams um die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produktionsverfahren sowie der DESMA Spritzgießmaschinen, Peripherien und Formen.

Raum für perfekte Technologien und Verfahren. Mit dem Ziel, unsere Innovationen erstklassig umzusetzen, werden im DESMA Technikum Maschinen, Materialien, Werkzeuge, Bürstsysteme, Entformeinrichtungen oder Einlegevorrichtungen für Gummi-Metallteile und andere Peripheriegeräte untersucht. Im Rahmen von Kundenprojekten werden neue Fertigungssysteme oder auch Original-Werkzeuge der Kunden getestet. Neben den Versuchen und Testreihen werden hier auch Schulungen, Messevorbereitungen und Produktionsunterstützungen für unsere Kunden angeboten.

Das DESMA Technikum


Das DESMA Technikum-Team besteht aus Verfahrenstechnikern mit langjähriger Erfahrung mit Spritzgießmaschinen und wird von Uwe Hermle und seiner Stellvertreterin Lydia Münzer geleitet. Bei Bedarf erhält das Team Verstärkung an den Spritzgießmaschinen aus dem DESMA Customer Care Center sowie von Mitarbeitern der anderen DESMA Standorte.

Das Team testet Spritzgießmaschinen, Material, Werkzeuge, Bürstsysteme, Entformeinrichtungen oder Einlegevorrichtungen für Gummi-Metallteile und andere Peripheriegeräte.

"Nicht alles was auf der Zeichnung gut aussieht, muss deshalb auch sofort gut funktionieren. Deshalb optimieren wir, was unsere Projektabteilung entwickelt"

Nach erfolgreichen Vorversuchen bauen die DESMA Entwickler einen Prototyp. Dieser wird so lange optimiert, bis er unseren hohen Anspruch an erstklassige DESMA Qualität genügt und die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllt. Auch nach der Marktreife und Einführung sorgen weitere Testreihen dafür, dass sämtliche Optimierungspotenziale ausgeschöpft werden.

Unsere Versuche ebnen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen den Weg, neue Gummi- und Silikonformartikel in hohen Stückzahlen kostengünstig herzustellen. Anhand der Versuchsreihen wird gemeinsam mit dem Kunden entschieden, ob und wie das Projekt optimal realisiert werden kann.

Da Produktlebenszyklen immer kürzer werden, ändern sich auch die Anforderungen an Elastomer-Bauteile kontinuierlich. Für neue Produkte wie Brennstoffzellen-Dichtungen oder Isolatoren wird eine Vorserienproduktion gefahren. Diese Teile bilden dann die Basis für Messreihen oder zur Verifizierung von Artikeloptimierungen.

Bevor die DESMA Spritzgießmaschinen, Spritzgießwerkzeuge und Peripheriegeräte produktionsreif sind, werden sie im Technikum unter Produktionsbedingungen geprüft und angepasst. Auch bereits eingesetzte Kundenwerkzeuge und Produktionsprozesse können dort optimiert werden.

Für die technische Vorbereitung für die weltweite Messepräsenz von DESMA findet im Technikum statt. Spritzgießmaschinen und Formen werden definiert, Gummimischungen getestet und Ersatzteilpakete bereitgestellt und die Spritzgießmaschine an die Rahmenbedingungen der jeweiligen Messe angepasst.

Das Technikum kann für Kunden mit Produktionsengpässen vorübergehend
die Teilefertigung übernehmen, um die Spitzen kurzfristig abzubauen.

Das Technikum bietet Schulungen für Kundendiensttechniker, Auszubildende und Mitarbeiter der weltweiten DESMA-Standorte an. Außerhalb der Produktion können Mitarbeiter ihr technisches Wissen auf vorbereiteten Spritzgießmaschinen vertiefen. Das hauseigene Schulungszentrum für Kunden nutzt ebenfalls Spritzgießmaschinen, Werkzeuge und Know-how des Technikums. Schulung und Optimierung sind im Technikum eng miteinander verzahnt, um Kunden echte Mehrwerte der Spritzgießmaschinen zu liefern.