Skip to navigation Skip to content

DESMA aktuell

27. Aug. 2015

50 JAHRE IDEEN FÜR DIE ZUKUNFT

Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums strömten am Morgen des 24.07.2015 über 550 geladene Gäste zu den Feierlichkeiten zum 50. der DESMA nach Fridingen. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Delegationen der vier Tochtergesellschaften umfasste die Gästeliste Ehrengäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, Kunden, Lieferanten, Ruheständler und Kooperationspartner aus insgesamt 16 Nationen, die DESMA in diesem halben Jahrhundert begleitet und nach vorne gebracht haben.
Unkompliziert und praktisch, wie DESMA eben ist, lautete der Dresscode an diesem Festtag für alle: Polo-Shirt! Jeder Gast hatte solch ein Shirt als Präsent im Vorfeld erhalten – genau das richtige Outfit bei den extremen Temperaturen dieses Sommers. 

Eröffnend begrüßte Geschäftsführer Martin Schürmann den Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden Württemberg, Dr. Nils Schmid, den Landrat des Landkreises Tuttlingen, Stefan Bär, den Fridinger Bürgermeister, Stefan Waizenegger, die Abgeordneten des Bundes- und Landtages Volker Kauder und Guido Wolf sowie die Vertreter des Eigentümers, der Salzgitter AG, vertreten durch die Herren Professor Fuhrmann, Kieckbusch und Professor Niemeyer. Martin Schürmann bedankte sich im Namen der DESMAnerinnen und DESMAner bei allen Geschäftspartnern für die langjährige Treue und gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank galt dabei den Kunden: ‚Wir sind aber vor allen Dingen deswegen stolz auf sie, weil wir unseren Beitrag dazu leisten durften, dass sie im Verlauf der Jahre über dem Branchenschnitt liegend mit uns gewachsen sind‘. Weiterer Dank ging an die Institute der Lehranstalten, Hochschulen und Universitäten, die Fach- und Unternehmensverbände und die Dienstleister in ihrer Rolle als starke Partner für neue Entwicklungen sowie Aus- und Weiterbildung. Großes Lob ging auch an die Pressevertreter, die DESMA jahrzehntelang begleitet und stets gute und vertrauensvolle Öffentlichkeitsarbeit geleistet haben.

Abschließend dankte Schürmann dem Vorstand und der Konzerngeschäftsleitung der Salzgitter AG - „Ganz, ganz wichtig ist ja auch der starke Partner, der uns die notwendige Freiheit im Sinne des unternehmerischen Handelns nicht nur gibt, sondern einfordert. – Unser Gesellschafter. Wir sind stolz darauf, dass wir als mittelständisches Unternehmen, welches sich äußerst flexibel in einem Nischenmarkt bewegen muss, im Salzgitter Konzern zuhause sind“.

Dass hinter der erfolgreichen Unternehmensgeschichte über 500 Mitarbeiter mit großartigen Ideen, Talenten und einzigartigen Persönlichkeiten stehen, wurde mit eindrucksvollen Polaroid- und Videoanimationen gezeigt. Hier wurde das starke DESMA-Team mit seinem engen internationalen Netzwerk und einem starken Wir-Gefühl beeindruckend präsentiert.

Anschließend folgte die Rede von Dr. Nils Schmid: "Innovative Technologien, eine mittelständisch geprägte Industrielandschaft und sehr gut ausgebildete Fachkräfte haben dazu beigetragen, dass der Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg im nationalen und internationalen Vergleich ganz vorn steht. Mit Spitzentechnologie für material- und energieeffiziente Produktionsverfahren hat sich die DESMA zum Weltmarktführer unter den Herstellern von Spritzgießmaschinen und Produktionslösungen für die Gummi- und Silikonindustrie entwickelt. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum gratuliere ich sehr herzlich! Auf hochinnovative Mittelständler – wie die DESMA – sind wir in Baden-Württemberg in besonderem Maße stolz. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass Baden-Württemberg weltweit den Ruf eines High-Tech-Standortes erworben hat und sorgen bei uns für die richtige Mischung aus Kontinuität und Wandel." Landrat Bär ging dann auf die Rolle der DESMA als einer der Hidden Champions ein, die den Erfolg der Region ausmachen. Der Landkreis Tuttlingen ist heute unter den zehn erfolgreichsten Wirtschaftsregionen Deutschlands zu finden. ‘Das ist unter anderem ein Beitrag dem wir Unternehmen wie der DESMA zu verdanken haben‘ , so Bär.

Im Anschluss wurde durch den Fridinger Bürgermeister Waizenegger die noch namenlose Zufahrtstraße zur DESMA in Walter-Schatz-Straße - nach dem im vergangenen Jahr verstorbenen Gründungsdirektor und ersten Geschäftsführer der DESMA - im Beisein von dessen Tochter, Regina Verheyen, eingeweiht. Ein weiterer bewegender Moment an diesem Tag der großen Emotionen. Genauso berührend wie das Wiedersehen mit den fünf Mitarbeitern der ersten Stunde, die sich stolz auf der Bühne einfanden, um aus den Händen der Geschäftsführer Schürmann und Zebedin den Jubiläumsband der DESMA ‚Chronik 1965-2015‘ symbolisch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegen zu nehmen. Darunter auch Johannes Hipp, der als einziger mit dem 50. Jubiläum des Unternehmens auch gleichzeitig sein 50. Jubiläum der Betriebszugehörigkeit feierte. Somit wurde auch das Geheimnis der Rückennummern gelüftet, die jeder Mitarbeiter auf seinem Polo-Shirt trug und die Beschäftigungsjahre eines jeden im Unternehmen erkennen ließen. Beeindruckend war auch die Rede von Prof. Fuhrmann. Er griff das Thema „Stolz“ auf. Zum einen ist er stolz auf DESMA als renditestarke Tochtergesellschaft im Salzgitter-Konzern und zum anderen kann DESMA stolz auf sich selbst sein, mit einem ehrenvollen Blick zurück und einem mutigen Ausblick in die Zukunft. „Die DESMA ist ein starker Partner, auf den man sich verlassen kann, davon profitieren alle: Ihre Kunden und Lieferanten, Gesellschafter und Investoren und nicht zuletzt ihre Mitarbeiter“, so Fuhrmann.

Zwischen den Reden schilderte der ‚Werkschronist‘ Wolfgang Wirth, langjähriger Mitarbeiter aus der Produktion, in gepflegt schwäbischer Manier und gespickt mit Anekdoten wie die Dinge im Jahr 1965 ihren Lauf nahmen – authentisch, aufrichtig und erfolgreich. 

Im Anschluss an die Festaktreden folgte ein Zwei-Minuten-Blitzlichtinterview mit Partnern der Hochschulen und Verbänden unter Moderation von Geschäftsführer Dr. Harald Zebedin mit Expertenstatements über Zukunftsvisionen

Nach einem Mittagsimbiss inklusive Erfrischung am italienischen Eiswagen ging es über zu den Werksrundgängen. An verschiedenen Infopoints wurden u.a. Themen vorgestellt wie Industrie 4.0, moderne Arbeitslandschaft, neueste Fertigungstechnologien und Innovationen im Formenbau. So erhielten die Gäste wertvolle Anregungen für die sich stellenden Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft.

Am Ende des Festaktprogramms wurde jedem Gast eine DESMA-Chronik überreicht. Ein Nachschlagewerk über 50 Jahre DESMA, welches die Geschichte vom bodenständigen Betrieb mit anfangs sieben Mitarbeitern zu einem Hidden Champion nicht besser und kurzweiliger dokumentieren kann. 

Während einer Bodenseeschifffahrt von Bodman nach Konstanz konnten die Gäste bei guter Musik und Grillbuffet den ereignisreichen Tag nochmals Revue passieren und den Abend beim entspannten Get-Together ausklingen lassen. Der überraschende Wolkenbruch tat der Stimmung auch keinen Abbruch, sondern brachte lediglich eine willkommene Abkühlung. 

Am darauffolgenden Tag ging es in die zweite Runde der Feierlichkeiten in Fridingen. Denn DESMA wäre nicht DESMA, wenn es nicht noch ein spezielles Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegeben hätte. Im Festzelt auf dem Werksgelände war Party angesagt. Nach dem gemeinsamen Essen wurde mit der Life Band, die den Abend musikalisch gestaltete, schnell die Tanzfläche gefüllt. Doch absolutes Highlight dieser Mitarbeiterveranstaltung war das von der Geschäftsführung in geheimer Mission geplante Feuerwerk. Begleitet von den Liedern „What a wonderful world“, „Tage wie diese“ und „Auf uns“ erleuchteten die Feuerwerkskörper für mehrere Minuten den Himmel über Fridingen. Die begeisterten Kommentare, „Einfach überwältigend!“ und „…nicht zu toppen!“, geben nur annähernd die überragende Stimmung an diesem Abend wider. Es bleibt die Gänsehaut und viele unvergessliche Momente, die jeder einzelne von dieser Jubiläumsfeier in Erinnerung behält. 

>> Mehr Impressionen vom Jubiläum finden Sie hier >>

30. Jun. 2015

DKT i IRC für Kurzentschlossene - 2.0 vs. 4.0

Sehr geehrte Geschäftspartner,verehrte Kunden,liebe Freunde,

lassen Sie sich durch unsere Impressionen von der ausgezeichnet besuchten DKT l IRC 2015 noch kurzfristig zu einem Besuch in Nürnberg begeistern. Es lohnt sich. Nicht nur, aber auch weil wir einen weiteren Meilenstein in unserer Szene gesetzt haben: Während einer noch von 2.0er Technologie redet, andere sich dezent in schweigender Zurückhaltung üben, demonstrieren wir Ihnen 'Future created by DESMA' mit unseren begreifbaren Beiträgen zur sonst eher vorhandenen Abstraktion 'Industrie 4.0.' - Wir freuen uns auf Sie auch morgen und übermorgen in Nürnberg!

Bis dahin
Ihr DESMA Team von der DKT l IRC

16. Jun. 2015

Schwerpunkt: Neues Werk in China


Sehr geehrte Geschäftspartner,
verehrte Kunden,
liebe Freunde,

gerade liegen die Messen Tires & Rubber in Moskau, die Plast in Mailand, die Plastpol in Kielce und die Ausbildungsbörse in Tuttlingen hinter uns, und schon geht es mit dem International Rubber Congress, der anlässlich der Deutschen Kautschuktagung in Nürnberg vom 29.06. - 02.07. in Nürnberg zu Gast ist, weiter. Es bewegt sich einiges in den Märkten. Das Interesse an unseren Produkten ist groß und unser diesjähriges 50. Jubiläumsjahr birgt das Potential, das bisher beste in der Geschichte des Unternehmens zu werden.

Auch die gut 150 Besucher bestätigten uns anlässlich der am 20.05. von statten gegangenen Einweihungsfeierlichkeiten unseres neuen 7.654 Quadratmeter großen chinesischen Werks in Wuxi, dass wir auf dem richtigen Weg seien, und nicht viel Worte darüber verlieren, sondern die Dinge anpacken und tun. Sehen Sie hierzu unsere Fotostrecke und wie das Team DESMA in China seinen Weg weiterhin erfolgreich beschreitet.

Auch gratulieren wir Alan Schieron, der seine Technikerausbildung in nur zweieinhalb Jahren nebenberuflich mit ausgezeichnetem Ergebnis abgeschlossen hat.  

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten wünscht    

Ihr Team DESMA 

Impressionen aus Moskau

Impressionen aus Moskau

Impressionen aus Moskau

Impressionen aus Moskau

16. Jun. 2015

Rückblick Messe Tires & Rubbers in Moskau

Trotz der angespannten politischen Lage war die Messe gut besucht und wir konnten 46 Kunden und Interessenten an unserem Messestand empfangen. Das Interesse an DESMA ist nach wie vor groß, aber die geopolitische Situation und der damit einhergehende Rubelverfall verhindern oft Abschlüsse vor allem mit Staatsbetrieben. Einfacher gestaltet sich das mit privaten Großunternehmen besonders die der Elektro- und Rohstoffbranche.

Die Hoffnungen aller Beteiligten ruhen nun auf einer Lösung des Konflikts, um diesen starken Markt auch in Zukunft optimal bearbeiten zu können.

Impressionen von der Plast in Mailand

Impressionen von der Plast in Mailand

Impressionen von der Plast in Mailand

Impressionen von der Plast in Mailand

Impressionen von der Plast in Mailand

16. Jun. 2015

Rückblick: Internationale Messe PLAST in Mailand

Auch in diesem Jahr war DESMA wieder Aussteller auf der wichtigen, internationalen Messe PLAST 2015 vom 5. - 9. Mai in Mailand.

Die PLAST 2015 war auch Gastgeberin der Sparten RUBBER 2015 (Gummibranche), 3 D PLAST (3D-Druck und verwandte Technologien) und START PLAST (innovative Startup-Unternehmen). Insgesamt haben 1.584 Aussteller (+ 5% gegenüber 2012) teilgenommen.

Bis die endgültigen Statistiken bezüglich der Besucherzahlen vorliegen, die erst nach Eingang aller von der Rezeption übermittelten Daten bekannt gegeben werden, haben die Zutrittsleser der Drehkreuze auf dieser Messe schon einen Zustrom von über 50.000 Besuchern gezählt, davon mehr als 35 % aus dem Ausland.

DESMA hat mit einem Team von 6 Personen teilgenommen, welches den Kunden die innovative Maschine BENCHMARK 968.400 ZO B750 S3 mit dem bewährten Kaltkanal FlowControl – versehen mit dem neuestem System PressureSense – präsentierte.

Für DESMA war diese Ausstellung ein voller Erfolg, denn unser Stand wurde von mehr als 95 Delegationen italienischer und ausländischen Kunden besucht. Alle waren vom technologischen und qualitativen Level der DESMA-Maschine sehr beeindruckt. Viele haben um einen Besuchstermin in den nächsten Wochen gebeten, um die interessanten und besprochenen Themen zu vertiefen und um neue Projekte ins Rollen zu bringen.

Impressionen von der Plastpol

Impressionen von der Plastpol

Impressionen von der Plastpol

Impressionen von der Plastpol

16. Jun. 2015

Erfolgreiche PLASTPOL 2015

Vom 26.- 29. Mai 2015 fand die 19. Ausgabe der PLASTPOL Messe in Kielce statt. Wieder einmal wurde bestätigt, dass die Veranstaltung auch international immer größere Bedeutung findet. Mit über als 800 Ausstellern aus über 30 Ländern und ca. 18.000 Besuchern aus diversen Ländern präsentierte sich DESMA zusammen mit unserer Vertretung DEREI aus Polen.

Unser diesjähriges Messeexponat war eine D 968.160 ZO (S3) mit einem FIFO-Advanced Spritzaggregat und einem Spritzvolumen von 1.000 cm³. Neben den aktuellen energiesparenden Komponenten wie ServoGear-Hydraulik, EcoSilence-Temperiergeräten und dem intuitiven Visualisierungssystem DRC 2020 HT mit 19“ Haptic-Touch Display wurden zahlreiche Neuerungen aus der S3-Maschinenserie und unserem Formenbau präsentiert.

Die minimale Stellfläche in Verbindung mit optimierter Leistung und einem One-Piece-Design sorgen für eine maximale Flexibilität in der Produktion. Die erfolgreiche S3-Baureihe, die auch mit einer Schließkraft von 1.700 kN verfügbar ist, fand reges Interesse beim fachkundigen Besucherpublikum.

Insgesamt kann wieder einmal ein überaus positives Resümee der diesjährigen PLASTPOL gezogen werden. Erfreulich waren auch die Abschlüsse von Neuaufträgen und eine Vielzahl von Kundenanfragen und neuen Projekten, die die Bedeutung des polnischen Marktes für DESMA unterstreichen.

Wir bedanken uns bei unseren treuen Kunden in Polen, unserer langjährigen Vertretung DEREI sowie dem ganzen Messe- und Organisationsteam und freuen uns auf den nächsten PLASTPOL-Event im kommenden Jahr. 

Impressionen von der Ausbildungsbörse

Impressionen von der Ausbildungsbörse

Impressionen von der Ausbildungsbörse

16. Jun. 2015

Ausbildungsbörse 2015

Eine erfolgreiche Ausbildungsbörse, welche am 10. - 11.05.2015 in den Tuttlinger Hallen stattfand,  liegt hinter uns und wir hatten an beiden Tagen viele Besucher und interessante Gespräche. 

Inspiriert durch den Besuch bei KHS in Bad Kreuznach haben die Auszubildenden im Workshop während des Azubi-Ausflugs in Mannheim sich dafür ausgesprochen, einen eigenen Getränkeautomaten für die Ausbildungsbörse zu entwerfen und zu bauen.

Im Dezember wurde ein Leitfaden zur Gestaltung des Getränkeautomaten erstellt. Von Anfang Januar bis Ende April wurde von allen Bereichen der Ausbildung dazu beigetragen, das Projekt umzusetzen. Von der mechanischen und elektrischen Konstruktion bis hin zur Fertigstellung erfolgte die Realisierung komplett durch unsere Auszubildenden.

Das Projekt stieß während der Ausbildungsbörse nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei anderen ausstellenden Ausbildungsbetrieben seitens Azubis und Ausbilder auf großes Interesse und Erstaunen, da solch ein umfangreiches und anspruchsvolles Projekt innerhalb von so kurzer Zeit von den Auszubildenden selbstständig umgesetzt wurde.

Auf dieser Ausbildungsbörse waren wir, auch zur Überraschung unserer Azubis, übrigens der einzige Ausbildungsbetrieb, der mit einem eigenen Azubi-Projekt vertreten war. 

Angesichts der guten Resonanz haben wir als DESMA und Ausbildungsbetrieb einen starken Eindruck hinterlassen und hoffen, dadurch auch neue Azubi-Anwärter/Innen gewinnen zu können.
Mehr zum Thema Ausbildung und Karriere bei DESMA erfahren Sie hier: http://www.desma.biz/desma-aktuell/karriere.html  

Herzlichen Glückwunsch an Alan Schieron

16. Jun. 2015

Nebenberuflich zum Techniker ausgebildet

Nach der Ausbildung hier bei der DESMA entschloss ich mich, im Oktober 2012 eine Weiterbildung zum Techniker anzustreben. Neben meinem persönlichen Ziel, mich langfristig in Richtung Entwicklung zu orientieren, wollte ich mich auch in der DESMA weiterentwickeln, so dass ich mich neuen Aufgaben und Herausforderungen, insbesondere als Inbetriebnehmer, stellen kann.

Ich  entschied mich für das DAA-Technikum, die einen Fernstudiengang zum staatlich geprüften Elektrotechniker mit dem Schwerpunkt Datenverarbeitung anbieten. Inhaltlich gliederte sich dieser sowohl in ein häusliches Studium als auch in vierteljährliche Präsenzphasen, welche in Würzburg erfolgten. Die abschließende staatliche Prüfung fand in Osnabrück statt.

In den Präsenzphasen wurde das erlernte Fachwissen in verschiedenen Projekten angewandt, die in einem Viererteam realisiert und anschließend auch präsentiert wurden. Eine Projektprüfung schloss diese Projektphasen ab. Thema des Projektes war „Software und Regelung für eine Carbon-Fahrräder-Produktionsanlage“.
Meine Aufgabe war zum einen die zeitliche Planung vorzubereiten und zum anderen die Erstellung des Softwareprogramms. Die Dokumentation, die zuhause erarbeitet wurde, stellte die eigentliche Technikerarbeit dar.

06. Mai. 2015

Schwerpunkt: 50 Jahre DESMA

 

Liebe Freunde, verehrte Kunden,
sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahr 1965 haben wir in Fridingen mit 7 Mitarbeitern auf 200 qm Fläche unseren Geschäftsbetrieb aufgenommen. Heute sind es über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auf einer Produktionsfläche von gut 30.000 qm an 5 Produktionsstandorten eingebettet in ein Netzwerk von 35 Vertriebs- und Servicestandorten die Wünsche der gummi- und silikonverarbeitenden Industrie erfüllen.
Das Motto ‚50 years shaping ideas for your future‘ begleitet uns durch das Jubiläumsjahr und liefert uns gleichzeitig den Mut, die Zuversicht und die Inspiration zu vielen weiteren Kapiteln einer vielfältigen Unternehmensgeschichte.

Apropos vielfältige Unternehmensgeschichte: Angesichts unseres Jubiläumsjahres freut es uns außerordentlich, Ihnen heute unsere ‚Web-Sonderausgabe‘ zu präsentieren. Hier können Sie sich neben den vielen Informationen über unsere Unternehmensgeschichte auch selber durch Ihren Selfie-Beitrag mit Anekdoten, Erinnerungen und Anregungen über und für uns einbringen.

Unseren 50. werden wir auch zur diesjährigen IRC und DKT in Nürnberg vom 29.06. bis 02.07. gebührend zelebrieren, sehen Sie hierzu auch
http://www.desma-50years.biz/dkt2015/

Für Ihre Aufmerksamkeit, Ihr Vertrauen, Ihre Geschäfte mit uns und eine weiterhin gemeinsame erfolgreiche Zukunft bereits an dieser Stelle besten Dank.

Auf ein Wiedersehen mit Ihnen in Nürnberg freut sich bereits heute
Ihr Team von der DESMA